Freitag, 16. April 2010

Herzkissen für Brustkrebspatientinnen

Vor einiger Zeit hat ombra/Sonja im Kreativtausch folgenden Aufruf gestartet:


"Ich möchte Euch von einem Projekt berichten, für das ich mich seit Anfang des Jahres engagiere.

Meine Patentante gab mir im Januar einen Schnitt für ein Herzkissen. Sie berichtete mir von einer Aktion in den USA, die 2003 durch eine dänische Krankenschwester nach Europa kam. Diese Kissen in Herzform "mit großen Ohren" sind für Brustkrebspatientinnen gedacht, um ihnen nach der OP Erleichterung zu verschaffen und Schmerzen zu lindern.
Leider ist es mittlerweilen so, dass jede 8. Frau im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs erkrankt. Gibt man bei google "Herzkissen und Brustkrebs"ein, so findet man auch zahlreiche deutsche Initiativen.

Also habe ich die ersten Kissen genäht und gefüllt. Danach bin ich mit zwei Kliniken in Kontakt getreten, die zertifizierte Brustkrebszentren sind. Nach einiger Zeit bekam ich dann die Anrufe der Kliniken, mit der Bitte, Herzkissen zu bringen. Die Kissen werden den Frauen geschenkt.

Jetzt wollte ich fragen, ob die Näherinnen unter Euch mich unterstützen möchten. Es geht mir um die genähten, gewendeten und gebügelten Hüllen, ums Stopfen, Zunähen, Verpacken, ... würde ich mich kümmern. Als Füllung verwende ich die Kissenfüllung eines günstigen Kissens des schwedischen Riesens, weil sie sehr "fluffig" und waschbar ist. Jedes Kissen muss mit 170g gefüllt werden, um die optimale "Weichheit" zu haben. Die verwendeten Stoffe müssen waschbar sein.

Natürlich wäre es toll, wenn das Projekt durch Euer Engagement in andere Teile des Landes getragen werden würde.
Die Homepage der dänischen Krankenschwester, auf der man auch den Schnitt herunterladen kann, findet Ihr
hier.
Den Schnitt findet Ihr unter dem Punkt "Helping Heart". Bitte den großen nehmen.

Also, wenn Ihr mich unterstützen möchtet, vielleicht auch mit einem Stück Stoff, würde ich mich riesig freuen.
Ich mache das übrigens ehrenamtlich und es ist mir sehr wichtig, mich zu engagieren, um diesen erkrankten Frauen ein bisschen Freude zu bringen.

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Liebe Grüße
Sonja"


Ich finde diese Aktion sehr gut und habe mit tatkräftiger Unterstützung meiner Tochter gleich einige Kissenhüllen genäht. So sehen sie aus:


Meine Mutter hat sich gleich angeschlossen und auch noch welche genäht. Alle Hüllen haben sich heute auf den Weg zu Sonja gemacht. Wir werden auch weiterhin mitnähen.

Vielleicht habt Ihr ja schon woanders darüber gelesen, da inzwischen auch schon in anderen Foren und Blogs über diese Aktion berichtet wurde.

Falls jemand von Euch Sonja unterstützen möchte, kann er sich gerne an mich wenden.

Kommentare:

  1. Hallo Britta, habe ich das richtig verstanden - es geht "nur" um die Kissenhüllen (mit kleiner Öffnung zu befüllen), ja?
    Da wäre ich gerne dabei...
    herzlichen (im wahrsten Sinne des Wortes) Gruß, maren

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine Nachricht... ich würde mich sehr freuen, wenn du mir die adresse von Sonja geben könntest, ich finde die ASktion sehr gut und bin auf jeden Fall mit ein paar Kissen dabei... marenshus@googlemail.com
    :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Britta, eine wunderbare Idee. Ich werde mal bei uns im Klinikum Nordstadt in Hannover nachfragen, ob sowas benötigt wird. Ich habe soviele Stoffe...
    Liebe Grüße zu Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Maren und Birgit,
    schön, wenn ihr mithelfen wollt.

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Britta,
    kannst Du mir bitte auch mal die Kontaktdaten von Sonja mailen bzw. das Schnittmuster?
    Hier meine eMail: resaxxx@yahoo.de
    Das finde ich eine sehr gute Aktion welche ich gerne unterstützen würde.
    Liebe Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Idee, über sowas hätte ich mich vor drei Jahren auch sehr gefreut. Ich hoffe aber das ich das diemals mehr brauchen werde.

    Aber die Patienten werden sich sicher freuen.

    LG Jana, die leider nicht Nähen kann

    AntwortenLöschen