Samstag, 29. Dezember 2012

Das letzte Paar Socken...


...für dieses Jahr.

Der Sohn des Hauses schafft es doch tatsächlich immer wieder ein Loch in die gestrickten Socken zu "bohren". Wie er das macht ist mir ein Rätsel.

Meine Socken werden täglich getragen und sind mindestens schon drei Mal so alt, aber ein Loch habe ich noch nie geschafft.

Natürlich durfte die Wolle nur dezent gemustert und auch nicht zu bunt sein. Tatsächlich habe ich sogar ein Knäuel in meinem Wolllager gefunden, das diese Kriterien erfüllt hat.

Deshalb sind die fertigen Socken auch recht unspektakulär.

Aber so ganz ohne Muster konnte ich dann doch nicht und so gab es ein kleines Zopfband im Fuß mit passender Spitze. Mutter zufrieden, Sohn auch! Was will man mehr?







In den nächsten Tagen habe ich hoffentlich mehr Zeit zum posten, denn das ein oder andere Geheimprojekt kann nun ja  endlich gezeigt werden.


Liebe Grüße


1 Kommentar:

  1. Das sind richtig schöne Socken geworden.Die würde mein Sohn auch tragen. Farbe ja, aber nicht zu bunt ;)

    Euch ein frohes neues Jahr, Glück, Gesundheit und natürlich viel Zeit fürs kreative Hobby ;)

    Sabine

    AntwortenLöschen