Donnerstag, 6. Juni 2013

Knotenkleid


Bei dem Knotenkleid von Onion war es Liebe auf den ersten Blick... 

Ich weiß gar nicht mehr wie viele Knotenkleider ich auf Euren Blogs bewundert habe. Auf jeden Fall wuchs der Wunsch nach einem eigenen von Mal zu Mal.

Doch leider traute ich mir nicht zu, den Schnitt für mich zu nähen, denn nichts ist frustrierender als ein fertiges Teil zu haben, das nicht richtig sitzt/passt.

Da ich aber ja nun seit einiger Zeit regelmäßig einen Nähkurs besuche, war die Zeit für ein eigenes Knotenkleides gekommen.

Und so habe ich mich mit Unterstützung an den Schnitt gewagt. ( Die Unterstützung wurde auch gebraucht, da der Schnitt meinen Maßen angepasst werden musst. Das hätte ich allein niemals gekonnt.)


Und das ist nun das Ergebnis:




Beim Vorderteil habe ich gekräuselt



und hinten habe ich Falten eingenäht.




Sogar das neue Sommertuch passt farblich dazu.




Das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Der Stoff ist vielleicht etwas bunt, aber ich wollte erst mal ein "Testkleid" nähen.

Nicht vergessen: Heute ist Donnerstag, da wird "geRUMSt".



So, nun ist aber der Garten dran, denn der braucht dringend Pflege.

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Gefällt mir gut, nicht zu bunt, finde ich, du kannst ja mit orangefarbiger Hose kombinieren, dann fetzt es richtig weg!
    Liebe Grüße von Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Also mir ist der Stoff überhaupt nicht zu bunt,im Gegenteil herrlich!!Wunderbar Dein Knotenkleid!
    Schade fehlen die trage Fotos ...;)
    liebe Grüsse DAniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      ich finde es auch immer schöner, wenn die genähten Sachen angezogen gezeigt werden, aber ich hatte leider niemand zum Fotografieren.

      Viele Grüße
      Britta

      Löschen
  3. Schaut gelungen aus! Gefällt mir gut!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen