Mittwoch, 6. Juli 2016

Ein DIY...


...der etwas anderen Art ist Schuld daran, dass es hier zur Zeit ruhiger ist.

Unser Sohn hat letztes Jahr Abi gemacht.

Sein Wunsch ist es Bauingenieurswesen zu studieren.

Bei der Berufsberatung hatte man ihm empfohlen vorher eine Ausbildung zu machen.

Kurzfristig hat er sich für eine Maurerlehre entschieden. Glücklicherweise fand er noch einen Ausbildungsplatz und konnte gleich nach dem Abi beginnen.


Nun aber zu unserem DIY.

Schon länger habe ich mir eine neue Terrasse gewünscht.

Wir haben zwar schon eine sehr schöne, leider ist es dort im Sommer, wenn es richtig warm ist, trotz Schirm, nicht auszuhalten.

So schleppen wir dann immer den Gartentisch samt Stühle auf den Rasen, wo ein kühles Lüftchen weht.

Damit das nun bald ein Ende hat, hat sich unser Sohn bereit erklärt das Terrassenprojekt in Angriff zu nehmen.
 
Und wenn wir schon mal dabei sind, werden gleich Nägel mit Köpfen gemacht und ich bekomme einen gepflasterten Weg zu meiner Garage.
 
Als erstes musste ein Relikt der Kindheit weichen und zwar die Wippe.
 
Auf dem Bild ist diese noch rechts zu sehen, wo die neue Terrasse gebaut werden soll.
Links entsteht der neue Weg, der bis zum Durchgang in der Hecke gehen wird.
 
So war ich in den letzten Wochen damit beschäftigt zu schippen und andere "Handlangerarbeiten" zu verrichten.
 

Inzwischen ist der Weg mit Brechsandgemisch angefüllt und wartet darauf am kommenden Wochenende mit dem Rüttler bearbeitet zu werden.
 
Wenn alles gut läuft und das Wetter mitspielt, schaffen wir es hoffentlich diesen Bauabschnitt fertig zu stellen.



Dann geht es mit der Terrasse weiter.
 
(Zum Glück hat es in den letzten Tagen öfters geregnet, so dass ich auch mal zum Nähen gekommen bin. Fotos folgen.)
 
 
Liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen