Dienstag, 28. Februar 2017

Elsa Einhorn


Ich musste mal etwas Neues ausprobieren.
 
 Immer nur Socken stricken wird auf Dauer doch langweilig, deshalb habe ich nun, nach etlichen Jahren, die Häkelnadel wieder ausgegraben.
 
Und so ist Elsa Einhorn entstanden.
 
 
Mit den kleinen gehäkelten Amigurumis habe ich schon länger geliebäugelt, da ich sie so niedlich finde.
 
Da ich aber so lange nicht gehäkelt habe, dachte ich mir, dass etwas Größeres für den Anfang zum Ausprobieren besser wäre.
 
Zufälligerweise bin ich auf das neue Buch "MAXI Wollowbies" gestoßen und war gleich begeistert.
 
Das ganze Buch wollte ich aber nicht gleich kaufen, schließlich  musste ich erst einmal ausprobieren, ob es den mit dem Häkeln auch noch klappt und Spaß macht.
 
Praktischerweise gab es das Einhorn Elsa als komplettes Häkelset zu kaufen.
 
 
Anfangs hatte ich noch etwas mit dem Fadenring zu kämpfen, aber dank der vielen Videos hier im Netz habe ich es dann doch geschafft und konnte loslegen.
 
Das Häkeln hat sehr viel Spaß gemacht, aber man muss doch mehr Aufpassen und Zählen als beim Socken stricken.
 
Also eignet es sich leider nicht als Alternative zum Socken stricken abends auf dem Sofa beim Fernseh schauen.
 
Trotz alledem habe ich schon ein neues Häkelprojekt begonnen, demnächst mehr.
 
 
Viele Grüße
 
Verlinkt beim Creadienstag.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen