Donnerstag, 8. April 2010

Socken aus selbstgefärbter Wolle

Nachdem ich mich endlich entschieden hatte, welchen Strang meiner selbstgefärbten Wolle ich als Ersten anstricke, sind dann diese Socken entstanden.


Als Muster habe ich für diese Socken mal wieder "Halbwild und Mild" von Wapiti genommen, eins meiner Lieblingsmuster. Es passt sehr gut zu dem Strang, den ich hier mit Eierfarben gefärbt habe.

Die Socken sind in Größe 40, gestrickt mit einer Bumerangferse, die sich zu meiner Lieblingsfersen entwickelt hat.

Nicht das ihr denkt, ich stricke nur, nein, ich bin auch fleißig am Nähen meiner El Porto-Tasche. Näheres, wenn die Tasche fertig ist.

Bis dann

Kommentare:

  1. Ich find da hast du aus einen schönen Strang, tolle Socken genadelt. Das Muster steht auch auf meiner laaaaaangen Tapetenrolle . Lg Silvia

    AntwortenLöschen
  2. eine schöne Farbe haben die Socken, die Färbung ist dir gut gelungen

    LG Britta :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich find es ja immer ganz spannend, wie diese tollen Stänge verstrickt aussehen. Ist dir wirklich gut gelungen!

    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den Strang schon wunderschön.... die Socken sind auch klasse.
    Ich färbe auch mit Eierfarben und bin damit total zufrieden.
    Viel Spaß mit deinen neuen Socken.

    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Ui, die sind toll geworden, die Farben leuchten ja richtig!

    Ganz liebs Grüßle
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Superschön, deine Socken.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Britta!

    Farbe und Muster passen sehr gut zusammen. Die Socken gefallen mir richtig gut.

    Liebe Grüße

    Carmen

    AntwortenLöschen
  8. Oh - und nun entdecke ich noch ein wunderschön buntes Sockenpaar in meinem Muster bei Dir.
    Das ist ja schön! :)))

    AntwortenLöschen