Dienstag, 2. Oktober 2012

Tilda-Engel


Wie im vorigen Post schon erwähnt, hat Janine sich von mir einen Tilda-Engel gewünscht:



Und so habe ich nach langer Zeit mal wieder etwas nach Tone Finnanger genäht.




Das Nähen hat sehr viel Spaß gemacht, allerdings hatte ich schon wieder vergessen wie mühsam das Stopfen und Annähen der einzelnen Teile ist. Mein persönliches "Highlight" ist immer das "Dekorieren".

Der Engel ist übrigens in dem Buch "Tildas julehus" zu finden.

Ich habe inzwischen schon einige Tilda-Figuren genäht und festgestellt, dass mir die aus den ersten Bücher von der Form besser gefallen. Zum Beispiel hat der Gartenengel aus dem Buch Tildas hus eine geformte Nase und kein plattes Gesicht.

Welche Figuren findet Ihr am schönsten?



Habt einen schönen Feiertag morgen, viele Grüße

Kommentare:

  1. Hallo Britta,
    der Engel ist richtig schön geworden.
    Ich schleiche ja auch schon seit einiger Zeit um die Tildabücher herum.
    Ist also nur eine Frage der Zeit, wann so ein Buch bei mir einzieht.

    LG Annette

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Britta,

    Dein Engel ist wunderschön und ich liebe die Platten Gesichter die haben sowas Unschuldiges
    find ich.
    Die mit der Nase sehen für mich aus wie ein Vogelkopp, ist nicht so meins.

    LG Chrissie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Britta,
    deinen Engel habe ich ja schon bewundert, der ist wirklich sehr gelungen. Die viele Arbeit hat sich wirklich gelohnt!
    Schön, dass du dich auf der Stoffwiese wohl fühlst. Ich freue mich, wenn du auf einen Tee vorbei kommst! ;O) Der Teewärmer ist aus Tildas Frühlingswelt. Die älteren Bücher von Tilda haben auch was. Die Schnitte sind oft simpel mit einem tollen Effekt.
    Ganz liebe Grüße
    von der Biene

    AntwortenLöschen