Freitag, 2. November 2012

Schlumpfine-Socken


Mein Sockenzug in diesem Jahr ist doch noch arg schlecht besetzt. Um die Zahl der Sockenpaare zu erhöhen, gibt es mal wieder ein fertiges Sockenpaar zu sehen.




Gestrickt sind sie aus Wolle von Hulla mit dem Namen Schlumpfine. 




Und da es bei Blockstreifen immer schwierig ist mit einem Muster, mir es aber ohne meist zu langweilig ist, habe ich mich für dieses entschieden. Es ist aus einem Regiaheft und ich habe es schon oft gestrickt, wenn ich kein passendes Muster zur Wolle gefunden habe, da es meiner Meinung nach eigentlich zu jeder Wolle passt.


Jetzt muss ich mich auf Wunsch des Töchterleins mit dem Stricken einer Mütze befassen. Ich stricke ja lieber Socken, denn da weiß ich, wie viele Maschen für welche Größe benötigt werden.
Bei einer Mütze fängt das Elend schon mit der Maschenprobe an. (Ich hasse Maschenproben!)
Natürlich passte die Maschenprobe auch nicht zu den Angaben der Anleitung. Ich habe aber trotzdem losgelegt.
Mal sehen, ob die Mütze passen wird. Werde berichten.

Wünsche Euch ein schönes Wochenende, liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hey,

    die Socken sind sehr hübsch geworden!

    Ja das mit den Maschenproben kenn ich.. grausam! ;)

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja toll, Schlumpfinesocken :-)
    Das macht gute Laune so schöne Socken anzusehn.

    Viele Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen