Dienstag, 14. März 2017

Und noch ein "König" von Farbenmix


Ein Weihnachtsgeschenk habe ich Euch noch gar nicht gezeigt.
 
Der Sohnemann besaß ja bereits zwei Taschen, die ich aus alten Bundeswehrseesäcken genäht habe.
 
Einen Rucksack und eine Herren(wasch)tasche.
 
Gewünscht hat er sich noch eine passende kleine Reisetasche.
 
Entschieden habe ich mich wieder für den "König" von Farbenmix.
 
Diesen hatte ich bereits kurz vorher auch als Weihnachtsgeschenk genäht und fand die Größe optimal.
 
 
So entstand dann ein "König" für den Sohn.
 
 
Ich habe versucht möglichst viele Teile des alten Seesacks mit einzuarbeiten.
 

 
An den Seitentaschen habe ich Reflektorstreifen aufgenäht, damit der junge Mann auch im Dunkeln zu erkenne ist.
 


Für den Tragegurt habe ich die beiden Rucksachträger verwendet.
Sie können sogar in der Größe verstellt werden, da ja mehrere Löcher vorhanden sind.
 



 
Den  Reißverschluss habe ich aus dem alten Seesack herausgetrennt und und für die neue Tasche wieder verwendet.



Als Futter habe ich passenden Camouflagestoff vernäht.
 
 
 
Nun ist die Taschenkollektion aus Seesack erst einmal vollständig.
 
 
Liebe Grüße
 
Verlinkt beim Creadienstag.
 

Freitag, 10. März 2017

Socken 2/2017

 
Heute mal auf die Schnelle zwischendurch, denn der Grippevirus hat die ganze Woche auf dem Kopf gestellt.
 
Auf der Arbeit hat der Virus seit Anfang des Jahres einen nach dem anderen erwischt.
 
Diese Woche dann meine Kollegin, mit der ich mir eine Stelle teile, das bedeutete, dass ich statt halbe Tage nun ganze arbeiten musste.
 
Da war dann die komplette Wochenplanung durcheinander und keine Zeit und Lust zum Nähen oder Bloggen.
 
 
Nun aber zu den Socken:

Das zweite Sockenpaar in diesem Jahr sind Geburtstagssocken für den Sohn geworden.
 
 
Gestrickt aus Tausendschön-Wolle namens "Eismeer".
 
 
 
Leider hat die Wolle diesmal nur geringelt und nicht gewildert, aber die Farben sind super schön.
 
 
Demnächst wieder mehr, liebe Grüße

Dienstag, 28. Februar 2017

Elsa Einhorn


Ich musste mal etwas Neues ausprobieren.
 
 Immer nur Socken stricken wird auf Dauer doch langweilig, deshalb habe ich nun, nach etlichen Jahren, die Häkelnadel wieder ausgegraben.
 
Und so ist Elsa Einhorn entstanden.
 
 
Mit den kleinen gehäkelten Amigurumis habe ich schon länger geliebäugelt, da ich sie so niedlich finde.
 
Da ich aber so lange nicht gehäkelt habe, dachte ich mir, dass etwas Größeres für den Anfang zum Ausprobieren besser wäre.
 
Zufälligerweise bin ich auf das neue Buch "MAXI Wollowbies" gestoßen und war gleich begeistert.
 
Das ganze Buch wollte ich aber nicht gleich kaufen, schließlich  musste ich erst einmal ausprobieren, ob es den mit dem Häkeln auch noch klappt und Spaß macht.
 
Praktischerweise gab es das Einhorn Elsa als komplettes Häkelset zu kaufen.
 
 
Anfangs hatte ich noch etwas mit dem Fadenring zu kämpfen, aber dank der vielen Videos hier im Netz habe ich es dann doch geschafft und konnte loslegen.
 
Das Häkeln hat sehr viel Spaß gemacht, aber man muss doch mehr Aufpassen und Zählen als beim Socken stricken.
 
Also eignet es sich leider nicht als Alternative zum Socken stricken abends auf dem Sofa beim Fernseh schauen.
 
Trotz alledem habe ich schon ein neues Häkelprojekt begonnen, demnächst mehr.
 
 
Viele Grüße
 
Verlinkt beim Creadienstag.
 

Donnerstag, 23. Februar 2017

Taschen-Sew-Along Februar 2017


Hier nun mein Beitrag zum
 
http://greenfietsen.blogspot.de/2017/02/taschen-sew-along-2017-ordnungshelfer-naehen.html
 
Schon lange wollte ich einen "Ordnungshüter" nach der Anleitung von Frau Liebstes für mich nähen.
 
Da kam das Februar-Motto "Ordnungshelfer" des
Taschen-Sew-Along genau richtig und ich endlich zu meinem Ordnungshüter.
 

 
Genäht aus Amy Butler Stoffen.

 
 
Nun kann ich mich mit dem Thema "Patch it" des nächsten Monats beschäftigen.
 
 
Bis die Tage
 Verlinkt bei
 

Dienstag, 21. Februar 2017

Baby-Latzhose, die zweite


Diesmal habe ich die Babylatzhose von "mamasliebchen" nicht aus Jersey, wie hier, sondern aus Cord genäht.
 
Da meine Nichte eine "Rosa-Allergie" hat, musste ich auf andere Farben ausweichen.
 
So habe ich den türkisen Eulenstoff von Jolijou mit gelb kombiniert.
 
 
 
 

Diesmal habe ich auch noch eine Paspel mit eingenäht. Das gefällt mir sehr gut.
 

 
Und da heute Dienstag ist, werde ich meine Latzhose beim Creadienstag vorstellen.
 
 
Liebe Grüße

Dienstag, 14. Februar 2017

Puppenkollektion Teil 2


Nachdem ich Euch vor kurzem den ersten Teil meiner Puppenkollektion gezeigt habe, folgt nun Teil 2.
 
Natürlich braucht ein Puppenbaby auch dringend einen Schlafanzug.
 
Ich habe mich für einen Schlafanzugoverall entschieden.
 
Die Anleitung ist aus dem Freebook "Puppenjumper 2.0" von Firlefanz.
 
In dem  Freebook findest du ganz viele Kleidungsstücke für Puppen in verschiedenen Größen mit einer tollen Anleitung und vielen Bildern.
 
 
 
Zum Verschließen des Overalls habe ich Jersey Druckknöpfe genommen.
 
Seit ich eine Zange zum Anbringen der Druckknöpfe habe, benutze ich diese sehr gerne. Mit der Zange ist das Anbringen ein Kinderspiel.
 

 

 
Und damit das Baby beim Schlafen keine kalten Füße bekommt, habe ich auch zum Schlafanzug passende Socken gestrickt.
 
 
 
Und ganz wichtig für ein Puppenbaby ist natürlich auch noch eine Windel.
 

 
Diese habe ich nach einer Anleitung von Leni Sonnenbogen genäht.
 

 
 
 
 
Mal sehen, um was ich meine Puppenkollektion als nächstes erweitern werde.
 
Mir falle da schon noch ein paar Sachen ein, die ein kleines Puppenbaby noch gebrauchen könnte.
 
 
Bis die Tage, viele Grüße
 
Verlinkt beim Creadienstag.
 

Samstag, 11. Februar 2017

Meine Puppenkollektion


Vor kurzem hat meine Nichte eine Puppe geschenkt bekommen und brachte sie mit zu Besuch.
 
Das kleine Puppenbaby hatte aber noch gar nichts zum Anziehen.
 
Ist doch klar, dass ich das arme Puppenbaby nicht frieren lassen konnte.
 
So entstanden die ersten Teile meiner neuen Puppenkollektion.
 
Natürlich brauchte ich auch ein passendes Model, um die Kleidungsstücke anprobieren zu können.
 
So wurde kurzerhand die Puppe des Töchterleins aus ihrem "Dornröschenschlaf" geweckt.
 
Als erstes habe ich eine Hose mit Oberteil und passendem Hut genäht.
 
 
 
 
 
 
Eigentlich wollte ich am Oberteil Kam Snaps zum Verschließen anbringen.
 
Aber nach kurzem Überlegen, habe ich mich doch für Klettverschlüsse entschieden, da ich denke, dass eine Dreijährige diese doch besser Öffnen und Schließen kann.


Damit das Baby keine kalten Füße bekommt, habe ich noch passenden Socken dazu gestrickt. 






 
Die junge Dame hat sich sehr über die Anziehsachen für ihre Puppe gefreut.
 
Und da man natürlich auch noch Sachen zum Wechseln braucht, gibt es demnächst noch weitere Teile der Puppenkollektion zu sehen.
 
 
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, liebe Grüße